Der Rote Turm

Der Rote Turm am Löbdergraben ist ein markanter Teil der alten Stadtmauer von Jena.

Abgesehen vom Sockel ist der Rote Turm allerdings nicht mehr im originalen Zustand erhalten, da der Turm bei Sanierungsmaßnahmen im Jahr 1995 durch Versagen des Außenmauerwerks einstürzte. Da bei dieser Katastrophe beteiligte Bauarbeiter ums Leben kamen, hatte man lange überlegt, ob man das Bauwerk überhaupt wieder aufbaut.

Man entschied sich dann für einen erneuten Aufbau. 1999 begann man mit den Arbeiten, die im Jahre 2000 dann fertig gestellt waren.

Heute ist der Rote Turm wieder ein markanter Punkt an der Südostecke der ehemaligen Stadtmauer.

Die nun doch eher modern wirkende Sehenswürdigkeit ist auf jeden Fall ein Foto wert. An der Ecke der vielbefahrenen Kreuzung bringt der Rote Turm immerhin ein Stück Geschichte und gleichzeitig etwas Farbe ins Geschehen.