Zeiss Projektor in der Goethegalerie

Sternenprojektor Cosmorama

Die Firma Carl Zeiss baute vor fast einem Jahrhundert den ersten Sternenprojektor für das im Jahr 1926 in Jena eröffnete Planetarium. Diesem ersten Projektor folgten weitere innovative Generationen dieser faszinierenden Technologie.

Das Modell „Cosmorama“ war der dritte von insgesamt vier Sternenprojektoren des Zeiss-Planetariums Jena. Der Projektor war zwischen 1985 und 1996  in Betrieb und gab unzähligen Besuchern das Gefühl einer unmittelbaren Reise durch die Welt der Sterne.

Heute steht das „Cosmorama“ als technisches Denkmal im Obergeschoss der Goethe Galerie, direkt auf der Seite zum Eingang Carl-Zeiss-Platz. Den technisch interessierten Besucher erwarten auch Informationen zu Geschichte und Technologie des Sternenprojektors.