Horst Lommer Denkmal

Anzeige

Horst Lommer Denkmal auf dem Landgrafen

Auch als Jenenser und Wanderfreund kennt man nicht unbedingt alle Wege und Sehenswürdigkeiten, die man in der Umgebung von Jena erreichen kann. So war ich vor einigen Jahren etwas erstaunt, dass sich mir auf dem Landgrafen nahe des Spielplatzes ein Denkmal präsentierte, welches mir vorher nie aufgefallen war.

Es ist Horst Lommer geweiht, dessen Namen ich zu meiner Schande vorher noch nie bewusst wahrgenommen hatte.

Also habe ich ein Foto geschossen und später die bekannte Suchmaschine um Auskunft gebeten, die wie immer schnell angezeigt wurde.

Es stellte sich heraus, dass die Berggemeinschaft Landgrafen am 24. April 2010 das restaurierte Denkmal für den ehemaligen Jenaer Ehrenbürger und Thüringer Oberstaatsanwalt Horst Lommer eingeweiht. Was vorher wie ein geordneter Steinhaufen wirkte, ist also nun zu einem ansehnlichen udn auffälligen Denkmal geworden.

Wer war aber Horst Lommer und was hat er mit dem Landgrafen zu tun? Horst Lommer wurde am 20. August 1824 als Sohn eines Pfarrers geboren. Nach dem Abitur studierte er Jura und war danach als Assessor beim Oberappellationsgericht in Jena tätig.

Als Naturfreund und als Vorsitzender des Verschönerungsvereins erwarb sich Lommer Verdienste um die Verschönerung von Jenas Umgebung, die Anlass der Ehrenbürgerwürde war. 1910 wurde der Lommerweg in Jena-West nach ihm benannt.

Somit würde ihm wahrscheinlich dieses herbstliche Bild seines Denkmals inmitten der schönen Landschaft in der Jenaer Umgebung gefallen.