Kuhschellen auf Jenas Wiesen

Kuhschellen am Heiligen Berg in Jena

Nach dem langen Winter holt die Natur nun mit verblüffender Geschwindigkeit auf. Überall schießen die Blumen aus dem Boden, die ersten Bäume erfreuen uns mit einem Blütenmeer und das Zwitschern der begeisterten Vögel lässt einen am Morgen kaum noch schlafen.

Auf einer Wanderung im nördlichen Teil von Jena hatte ich schon im letzten Jahr erstaunt gesehen, dass dort recht große Flächen mit der Kuhschelle bedeckt sind. Da die Kuhschelle Kalkboden mag sind die Hänge um unsere Stadt Jena wirklich ideal für die Pflanze.

Es gibt eine ganze Reihe von Arten der Kuhschelle und sie hat auch in den Regionen Deutschlands sehr unterschiedliche Namen. So wird sie wohl auch oft Küchenschelle genannt. Da ich auch kein Botaniker, sondern „nur“ Naturfreund bin, kann ich auch nicht genau sagen, welche Arten dort am Heiligenberg in Jena blühen. Ich habe nur blau-violett blühende Arten gefunden, die wahrscheinlich zu den Arten der Gewöhnlichen und Großen Kuhschellen gehören.

Der Heiligenberg ist übrigens mit seinem Grünland, der schon erwähnten Kopfbaum-Lindenallee und der langgestreckten Streuobstwiese ein geschützter Landschaftsbestandteil Jenas. Besonders auf dem Halbtrockenrasen findet man seltene Bestände an Kuhschellen, die besonders im Frühjahr im März und April dem Wanderer einen faszinierenden Anblick geben, aber auch Orchideenarten wie der Fliegen-Ragwurz und der Bienen-Ragwurz wachsen hier. Daher ist das Gebiet auf und um den Heiligenberg dem Landschaftsschutzgebiet „Mittleres Saaletal“ zugehörig.

Die Kuhschelle, der Name kommt vom Aussehen der halb-geschlossenen Blüten, ist hauptsächlich in West- und Mitteleuropa verbreitet, die Blütezeit ist von März bis Mai. Sie wächst auf Mager- und Trockenrasen, in lichten Gebüschen und Kiefernwäldern, dabei bevorzugt auf kalkhaltigen Böden.

Die Echte Küchenschelle wächst auf Trockenrasen, in trockenen Wäldern,  Gebüschen und braucht warmen, kalkhaltigen Boden. Man findet sie in West- und Mitteleuropa, bis zu 1000 m Höhe.

Achten Sie einfach bei ihren Wanderungen und Spaziergängen im Norden von Jena mal auf diese schöne Pflanze und belohnen sie sich mit ein paar schönen Fotos einer Kuhschelle.