Planetarium Jena in Herbstfarben

Anzeige

Das Planetarium in Jena – das älteste noch im Dienst befindliche freistehende Projektionsplanetarium

Als Jenenser und Zeissianer kann man durchaus mit Stolz sagen, dass das Planetarium Jena das älteste noch im Dienst befindliche freistehende Projektionsplanetarium der Welt ist. Daher steht es heute auch unter Denkmalschutz. Es ist nicht nur das zuerst gebaute Planetarium, sondern auch das einzige seiner Art, das im 2. Weltkrieg nicht Opfer von Bomben und Zerstörung wurde.

Der Besuch des Planetariums hinterlässt immer faszinierende Eindrücke und Erinnerungen. Hier kann man die Faszination des ganzen Universums fast greifbar erleben.

Das Angebot der Veranstaltungen des Jenaer Planetariums  reicht von astronomischen und allgemein bildenden Programmen über Musicals und bis zu faszinierenden Multimedia-Lasershows. Man bekommt das Gefühl einer interplanetaren Reise und kann durch das Weltall reisen, ohne vorher das anstrengende vorbereitende Programm eines Astronauten durchlaufen zu müssen.

Das weltweit bekannte Planetarium wird immerhin nicht ohne Grund jährlich von über 120.000 Gästen besucht und zählt damit zu den beliebteste Sehenswürdigkeiten in Jena.

Als ich an einem schönen Herbsttag eine Serie von Fotos von der Aussichtsplattform des Jentower machte, da gefiel mir auch die Kuppel des Planetariums inmitten der herbstlich geschmückten Bäume so gut, dass ich dieses Foto hier nicht vorenthalten möchte.

Das Planetarium ist also auch von außen durchaus fotogen. Trotzdem sollte man es nicht nur von außen anschauen. Planen sie bei ihrem Besuch in Jena eine Veranstaltung des Planetariums mit ein.